Die Caratec Plug & Play Soundsysteme werden mit einem DSP-Verstärker und Subwoofer ausgeliefert. Der im Verstärker integrierte digitale Klangprozessor (DSP) optimiert den Klang der vorhandenen Lautsprecher erheblich. Die Musik löst sich von den Lautsprechern, schwebt förmlich über dem Armaturenbrett. Auch die Sprachverständlichkeit wird erheblich verbessert. Dadurch entsteht Musikgenuss auch schon bei niedrigen Lautstärken.

Erhältlich sind die Soundsysteme sowohl für Kastenwagen, Teilintegrierte und Alkoven als auch für Integrierte Fahrzeuge. Je nach Kundenwunsch kommt ein 4-Kanal- oder 6-Kanal-Verstärker zum Einsatz. Im Lieferumfang der Versionen mit 6-Kanal-Verstärker sind zusätzlich zwei elegante Lautsprecher für den Wohnbereich enthalten. Durch die drei mitgelieferten Gehäuse lassen sich die kompakten Lautsprecher elegant und unauffällig ins Fahrzeug integrieren.

Die Soundsysteme von Caratec steuern mit digitalen Verstärkern die Fahrzeug-Lautsprecher an und bieten darüber hinaus einen eigenen Subwoofer. Einerseits  werden die Serien-Lautsprecher entlastet, weil sie nur noch in ihren angestammten Frequenzbereichen aufspielen müssen und von der Bass-Wiedergabe entbunden sind - das allein gibt schon einmal deutlich mehr Klangqualität. Andererseits erfolgt die Ansteuerung mit deutlich mehr Leistung. Im Fall des Soundsystems für den Ducato mit vier Serien-Lautsprechern sind das zweimal 20 Watt Sinus-Leistung sowie zusätzlich zweimal 40 Watt für die Subwoofer-Kanäle. Die Gesamt-Leistung liegt bei 120 Watt (Sinus) oder 240 Watt (Musik). Die Systeme mit 6-Kanal Verstärker verfügen über viermal 20 Watt sowie zweimal 40 Watt. Die Gesamt-Leistung liegt bei 160 Watt (Sinus) oder 320 Watt (Musik). Möglich macht das ein Hightech-Verstärker mit einer Platine, die gerade einmal halb so groß wie eine Postkarte ist. Sie enthält einen Wandler, der die analogen Signale der vier Lautsprecher-Ausgänge des Serienradios in digitales Material umwandelt. Dieses bearbeitet ein auf derselben Platine angeordneter digitaler Sound-Prozessor (DSP) mit 56-Bit Auflösung und 50 MIPS Rechenleistung, der die Frequenzgänge auf den jeweiligen Fahrzeug-Innenraum hin optimiert. Die Rückverwandlung in analoge Signale zur Ansteuerung der Lautsprecher erfolgt über rauscharme 24-Bit-DigitalAnalog-Wandler.

Dem Verstärker können weder Unter- noch Überspannung etwas anhaben, er ist unempfindlich gegen Kurzschlüsse nach Masse oder Plus und hat eine Übertemperatur-Absicherung. Der unter dem Beifahrersitz platzierte Subwoofer verfügt über eine Bassreflex-Konstruktion mit Hochpass-Filter, misst 8 Liter Netto-Volumen und hat eine Belastbarkeit von 100 Watt Sinus. Die Impedanz des 165-Millimeter-Tieftöners beträgt zweimal zwei Ohm. Seine handgeschöpfte Zellstoff-Membran ist besonders verwindungssteif, wird selbst bei großen Auslenkungen von einer langzeitstabilen Gummisicke zuverlässig geführt und von einer Stahlabdeckung geschützt. Den Antrieb übernimmt eine Doppel-Schwingspule im Verbund mit einem besonders üppig dimensionierten Ferritmagneten, was optimale Thiele/Small Parameter zur Folge hat.

Der Hochpass-Filter sorgt für eine tiefere untere Grenz-Frequenz und höheren Maximal-Schalldruck bei vermindertem Klirrfaktor. Dieser Aufwand führt zu einem großartigen Klang-Erlebnis, wie die ausgiebigen Hörsitzungen ergeben haben.